04. Nov

Leistungsfähigkeit von Verblendmauerwerk – Baustoffe

veröffentlicht am 04.11.2020 um 9:22 Uhr / von Katharina Remke

Neben statischen Anforderungen müssen Außenwände vor allem unterschiedlichen Witterungsbedingungen Stand halten: Wind und Regen spielen hier genau wie Schall-, Wärme- sowie Brandschutz eine entscheidende Rolle. Gerade für diese Anforderungen sind zweischalige Wände aufgrund ihrer Funktionstrennung besonders gut geeignet. Dr. Dieter Figge geht in seinem Kompendium „Leistungsfähigkeit von Verblendmauerwerk“ auf Konstruktion und Ausführung einer Ziegel-Verblendfassade ein. Im ersten Teil präsentieren wir einen Auszug zum Thema „Baustoffe“.

Weiterlesen


23. Okt

Auf den Spuren des Baustoffs Klinker – Teil 1

Frühe Hochkulturen

veröffentlicht am 23.10.2020 um 7:05 Uhr / von Katharina Remke

Backstein zählt zu den ältesten Baustoffen der Menschheit. Konstruktionen, die mit diesem nachhaltigen Material gefertigt wurden, überdauern Generationen und sind zum größten Teil auch heute noch erhalten, so z. B. Partien der Chinesischen Mauer oder die Hagia Sophia in Istanbul. In unserer Blog-Reihe „Auf den Spuren des Baustoffs Klinker“ stellen wir den langen Weg von den ersten Lehm-Ziegeln bis zur heutigen Brennkunst des Klinkers vor. Im ersten Teil widmen wir uns den Urformen des Materials vor 12.000 Jahren bis zur Spätantike.

Weiterlesen


18. Okt

Richtig Mauern mit Ziegeln

Anleitungsvideo zum Bau einer Klinker-Verblendfassade

veröffentlicht am 18.10.2020 um 10:15 Uhr / von Marcel Lohmann

Die handwerkliche Ausführung von Klinker-Verblendmauerwerk bestimmt im Wesentlichen das nachhaltig ästhetische Erscheinungsbild des Gebäudes, aber auch besonders die bauphysikalische Funktionsqualität der Fassade. Damit der fachgerechte Bau einer Verblendfassade auch gelingt, haben wir ein paar wichtige Tipps in einem Anleitungsvideo zusammengefasst.

Weiterlesen


11. Sep

Praxistipp Mauerwerk

Stein für Stein zur Traumfassade

veröffentlicht am 11.09.2020 um 7:37 Uhr / von Marcel Lohmann

„Architektur beginnt, wenn zwei Backsteine sorgfältig zusammengesetzt werden“, sagte einst Architekt Ludwig Mies van der Rohe und legt mit diesem Gedanken auch heute noch den Grundstein für die einfache Bauweise mit Klinker. Doch einfach bedeutet nicht, dass nicht große Architektur daraus entstehen kann. Was es zu beachten gibt, wenn zwei Backsteine zusammengesetzt werden und welche Techniken dabei zur Anwendung kommen, zeigt unser Praxistipp Mauerwerk.

Weiterlesen


22. Jun

Jury erwartet fast 600 Wettbewerbsbeiträge

Fünfter Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur mit großer Resonanz

veröffentlicht am 22.06.2020 um 8:37 Uhr / von Marcel Lohmann

Die Einreichungsphase des Fritz-Höger-Preises 2020 für Backstein-Architektur ist beendet. Seit Dezember konnten Architekten am international renommierten Wettbewerb teilnehmen. Mit insgesamt 586 Projekten bleibt auch unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie die Zahl der Einreichungen im Vergleich zu den Vorjahren konstant hoch.

Fritz Höger Preis für Backstein-Architektur 2020

Der erstmals 2008 von der Initiative Bauen mit Backstein ausgelobte Preis geht in diesem Jahr bereits in die fünfte Runde und wird wieder vom Bund Deutscher Architekten (BDA) unterstützt. Er wird

Weiterlesen


19. Mai

Buchtipp: „Bricks now & then“ zeigt Vielfalt des Baustoffs Klinker

veröffentlicht am 19.05.2020 um 14:08 Uhr / von Katharina Remke

BRICKS NOW & THEN – Chris van Uffelen

Menschlicher Maßstab

Was macht den Ziegel so besonders? Es gibt zahlreiche Eigenschaften, die es hier zu nennen gibt. Da wäre z. B. der menschliche Maßstab, den dieser natürliche Baustoff bietet. Das Format eines Klinkers lässt sich leicht mit den menschlichen Maßeinheiten einer Hand vergleichen. Architektur, seien es Wohnhäuser oder Büro- und Wohnkomplexe, entsteht immer im Kleinen mit den Proportionen einer menschlichen Hand. Schon Ludwig Mies van der Rohe sagte: "Architektur beginnt, wenn zwei Backsteine sorgfältig zusammengesetzt werden." So wird Stein auf Stein gesetzt und aus dem kleinen Element in der Fassade entwickelt sich etwas Großes im Verband.

Grenzenlose Vielfalt

Form, Farbe, Struktur: Der Klinker bietet unzählige

Weiterlesen


29. Apr

Fritz-Höger-Preis 2020 für Backsteinarchitektur – Jury benannt

Erstklassige Backstein-Architektur gesucht

veröffentlicht am 29.04.2020 um 8:15 Uhr / von Marcel Lohmann

Bis zum 30. April 2020 konnten Architekten in der nunmehr fünften Auflage des Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur ihre Projekte einreichen. Aufgrund der aktuellen Lage durch die Corona-Pandemie wurde diese Frist auch teilweise ausgeweitet. Mehr Infos dazu unten im Text.

Weiterlesen


09. Dez

Monolithische Erscheinung

Klinker schafft Identität und Lebendigkeit

veröffentlicht am 09.12.2019 um 15:05 Uhr / von Katharina Remke

Die Stadt Rheinfelden im schweizerischen Kanton Aargau wartet mit mittelalterlichem Charme, einer autofreien Altstadt sowie einem großen Angebot an Cafés, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten auf. Nicht zu vergessen: der Rhein, der zum Flanieren einlädt. Unweit des Flusses ist nach dem Entwurf von Max Dudler Architekten ein neues Ensemble aus fünf Mehrfamilienhäusern entstanden, welches sich als urbane Insel in die städtische Umgebung nahtlos einfügt. Die Klinkerfassade des Komplexes knüpft an die historische Bebauung an. Die weiß-hellbeige Objektsortierung Kaiserstrasse HS des Nottulner Klinkerwerks Hagemeister schafft zusammen mit der passenden Fugenfarbe ein kräftiges monolithisches Gesamtbild.

Weiterlesen


28. Nov

Vertikale Stadt

Menschlicher Maßstab in Klinker

veröffentlicht am 28.11.2019 um 12:50 Uhr / von Katharina Remke

Eine neue Landmarke für die russische Metropole Moskau. Mit dem Projekt Vander Park entwarf das Büro de Architekten Cie. einen Wohnkomplex im westlichen Bezirk Kunzewo als ein städtebauliches Ensemble aus unterschiedlichen Türmen. Von einem sechs Meter hohen Sockel erheben sich acht Türme, die in Farbe und Struktur in Kontrast zueinander stehen. Dadurch ergibt sich ein Bild einer vertikalen Stadt. Das Architekturbüro differenzierte die Wohnblöcke unter anderem durch einen cleveren Mix unterschiedlicher Hagemeister-Sortierungen an den Fassaden.

Weiterlesen


13. Nov

Verknüpfende Maßstäblichkeit

Klassische Quartiersform mit S-Schwung

veröffentlicht am 13.11.2019 um 15:04 Uhr / von Katharina Remke

Urbanes Leben und herrschaftliches Wohnen: Viele Jahrhunderte lang war das Baugrundstück am Fuße des Erfurter Doms Ort für Klöster und Häuser einer reichen und stolzen Handelsstadt. Nachdem die Bebauung im napoleonischen Krieg zerstört wurde, war das Areal rund zwei Jahrhunderte lang städtebaulich rudimentär mit Parkplatz- und Lagernutzung besetzt. Mit einem neuen gepflegten Wohnquartier kehrt nun Leben an den Dom zurück. Dem Entwurf von Osterwold°Schmidt liegt die Idee zugrunde, den Anspruch auf großzügiges Wohnen mit viel Licht und freier Aussicht mit den stadtbaulichen und kontextuellen Forderungen bestimmter Raumkanten zu vereinen. Die Fassadengestaltung mit Hagemeister-Klinkern der hellen Sortierung Weimar unterstützt diese Idee.

Weiterlesen



Unsere Autoren

  • Marcel Lohmann
    Marcel Lohmann
    Marketingleiter, Hagemeister
  • Heike Thelen
    Heike Thelen
    freie Redakteurin
  • Dr. Christina Hagemeister
    Dr. Christina Hagemeister
    Geschäftsführerin, Hagemeister
  • Stefanie Kamphues
    Stefanie Kamphues
    Redaktions-Team
  • Dr. Dieter Figge
    Dr. Dieter Figge
    Sachverständiger. Ziegel-Fachverband
  • Simone Müller
    Simone Müller
    Redakteurin
  • Isabell Reinecke
    Isabell Reinecke
    Redakteurin
  • Dorota Wilke
    Dorota Wilke
    Redakteurin
  • Koen Mulder
    Koen Mulder
    freier Redakteur
  • Katharina Remke
    Katharina Remke
  • Jan Krause
    Jan Krause
    Gebürtiger Hamburger, geprägt von der Klinkerarchitektur der Speicherstadt, aufgewachsen in einem gelben Klinkergebäude (war in der 1960ern sehr modern, vgl. Grindelhochhäuser von Bernhard Hermkes), fasziniert von der Klinkervielfalt internationaler Architekturerkundungen in Venedig, Mexiko, Kuala Lumpur, New York und Shanghai, leitet den Masterstudiengang Architektur Media Management AMM an der Hochschule Bochum und betreibt Architekturvermittlung mit seinem office for architectural thinking in Berlin.
  • David Jan Wilk
    David Jan Wilk
    ■ Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Promotionsstudent - Lehrstuhl Grundlagen und Theorie der Baukonstruktion - TU Dortmund ■ Fritz-Höger-Preis für Backsteinarchitektur 2020 ■ Ausbildereignungsprüfung der HWK Dortmund 2019 ■ Freiberufliche Tätigkeit als Architekt seit 2018 ■ Master-Abschluss Juni 2018 ■ Jahrgangsbester im Bachelorstudiengang 2015 ■ Stipendiat im Deutschlandstipendium 2014 - 2017

Blogarchiv

Blogroll

Tags

Architekt Architektur Architektur Außenschale Backstein Backsteinarchitektur Baustoff Berlin Chilehaus Dehnungsfugen DIN Entwurf Fassade Fassadenklinker Form Formklinker Fritz-Höger-Preis Gebäudehülle Grafiker Hagemeister Hamburg Jan Peter Wingender Klinker Klinkerarchitektur Klinkermauerwerk Klinkerwerk konstruktiv Kunst Langlebigkeit Maler Materialität Mauerwerk Mauerziegel Mies van der Rohe Nachhaltigkeit Neubau Pflasterklinker Technik Tektonik Verdresche Kirche Werke Wärmedämmung Ziegel Ziegelmauerwerk zweischalige Wand
zum Seitenanfang