U-Werte

Ein Maß für die Wärmedämmung ist der U-Wert. Er gibt Auskunft darüber, wie viel Wärme durch ein Bauteil nach außen abgegeben wird.

Je kleiner der U-Wert, umso besser die Dämmung. Die Einheit des U-Werts ist W/(m2K) (Watt pro Quadratmeter und pro Kelvin). Er gibt den Wärmestrom an, der durch eine Fläche von einem Quadratmeter bei einer Temperaturdifferenz von einem Kelvin (=1°C) fließt.

Die Wärmedämmeigenschaften der zweischaligen Außenwände werden insbesondere von der Dämmstoffart und -dicke in der Hohlschicht bestimmt.

Die U-Werte für verschiedene Ausführungsvarianten der zweischaligen Außenwand sind in der Tabelle zusammengestellt.
Die ermittelten U-Werte belegen, dass auch die energetisch besonders sparsamen Passivhäuser oder 3-Literhäuser mit zweischaligen Außenwänden realisiert werden können. Die hohe Anforderung an einen sehr niedrigen U-Wert (U-Wert = 0,15 W/m2 • K) wird problemlos erfüllt. Dies stellt gleichzeitig einen besonderen Vorteil der zweischaligen Bauweise dar, die allein durch die Variation der Baustoffart bzw. -dicke für die tragende Innenschale und Wärmedämmung die höchsten Anforderungen an eine sehr gut wärmedämmende Außenwand unter Beibehaltung des bewährten Funktionsprinzips erfüllt.

1) Abweichend von DIN 1053-1 darf der Schalenabstand auf 170 mm vergrößert werden, wenn bauaufsichtlich zugelassene Flachanker verwendet werden.
Eine Korrektur des U-Wertes durch Wärmebrückeneinfluss der Drahtanker ist nicht erforderlich, da Δ Uƒ < 3 % • U-Wert.

2) Abweichend von DIN 1053-1 darf der Schalenabstand auf 200 mm vergrößert werden, wenn bauaufsichtlich zugelassene Dübelanker verwendet werden. Eine Korrektur der U-Werte bei einer Anzahl von Anker 10/m2 wurde durchgeführt, da Δ Uƒ= 0,011 > 3 % • UWert.

Innenschale                                       Wärmedämmung
Dicke mm

λ
W/( m•K )

λ= 0,4 W/( m•K )

150mm 170mm¹  200mm²

λ= 0,035 W ( m•K )150mm 170mm¹200mm²
175 0,21 0,20 0,18 0,17 0,18 0,17 0,16
204 0,21 0,19 0,17 0,16 0,17 0,16 0,15
300 0,21 0,18 0,17 0,16 0,17 0,15 0,14
175 0,18 0,20 0,18 0,17 0,18 0,16 0,15
240 0,18 0,18 0,17 0,16 0,17 0,15 0,15
300 0,18 0,17 0,16 0,15 0,16 0,15 0,14
175 0,16 0,19 0,18 0,17 0,18 0,16 0,15
240 0,16 0,18 0,16 0,16 0,16 0,15 0,14
300 0,16 0,17 0,15 0,15 0,15 0,14 0,14
175 0,14 0,19 0,17 0,16 0,17 0,16 0,15
240 0,14 0,17 0,16 0,15 0,16 0,15 0,14
300 0,14 0,16 0,15 0,14 0,15 0,14 0,13
175 0,12 0,18 0,17 0,16 0,16 0,15 0,14
240 0,12 0,16 0,15 0,15 0,15 0,14 0,13
300 0,12 0,15 0,14 0,14 0,14 0,13 0,13
175 0,10 0,17 0,16 0,15 0,16 0,14 0,14
240 0,10 0,15 0,14 0,14 0,14 0,13 0,13
300 0,10 0,14 0,13 0,13 0,13 0,12 0,12

Lexikon von A-Z / zurück


Unsere Autoren

  • Marcel Lohmann
    Marcel Lohmann
    Marketingleiter, Hagemeister
  • Heike Thelen
    Heike Thelen
    freie Redakteurin
  • Dr. Christina Hagemeister
    Dr. Christina Hagemeister
    Geschäftsführerin, Hagemeister
  • Stefanie Kamphues
    Stefanie Kamphues
    Redaktions-Team
  • Dr. Dieter Figge
    Dr. Dieter Figge
    Sachverständiger. Ziegel-Fachverband
  • Simone Müller
    Simone Müller
    Redakteurin
  • Isabell Reinecke
    Isabell Reinecke
    Redakteurin
  • Dorota Wilke
    Dorota Wilke
    Redakteurin
  • Koen Mulder
    Koen Mulder
    freier Redakteur
  • Katharina Remke
    Katharina Remke
  • Jan Krause
    Jan Krause
    Gebürtiger Hamburger, geprägt von der Klinkerarchitektur der Speicherstadt, aufgewachsen in einem gelben Klinkergebäude (war in der 1960ern sehr modern, vgl. Grindelhochhäuser von Bernhard Hermkes), fasziniert von der Klinkervielfalt internationaler Architekturerkundungen in Venedig, Mexiko, Kuala Lumpur, New York und Shanghai, leitet den Masterstudiengang Architektur Media Management AMM an der Hochschule Bochum und betreibt Architekturvermittlung mit seinem office for architectural thinking in Berlin.
  • David Jan Wilk
    David Jan Wilk
    ■ Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Promotionsstudent - Lehrstuhl Grundlagen und Theorie der Baukonstruktion - TU Dortmund ■ Fritz-Höger-Preis für Backsteinarchitektur 2020 ■ Ausbildereignungsprüfung der HWK Dortmund 2019 ■ Freiberufliche Tätigkeit als Architekt seit 2018 ■ Master-Abschluss Juni 2018 ■ Jahrgangsbester im Bachelorstudiengang 2015 ■ Stipendiat im Deutschlandstipendium 2014 - 2017
  • Heinz Reinecke
    Heinz Reinecke

Blogarchiv

Blogroll

Tags

Architekt Architektur Architektur Außenschale Backstein Backsteinarchitektur Baustoff Berlin Chilehaus Dehnungsfugen DIN Entwurf Fassade Fassadenklinker Form Formklinker Fritz-Höger-Preis Gebäudehülle Grafiker Hagemeister Hamburg Jan Peter Wingender Klinker Klinkerarchitektur Klinkermauerwerk Klinkerwerk konstruktiv Kunst Langlebigkeit Maler Materialität Mauerwerk Mauerziegel Mies van der Rohe Nachhaltigkeit Neubau Pflasterklinker Technik Tektonik Verdresche Kirche Werke Wärmedämmung Ziegel Ziegelmauerwerk zweischalige Wand
zum Seitenanfang