Mauerziegel

Bezeichnung der Mauerziegel gemäß DIN 771-1

LD Ziegel = low density
Mauerziegel mit niedriger Brutto-Trockenrohdichte (< 1000 kg/m³) für die Verwendung in geschütztem Mauerwerk.

HD Ziegel = high density
Mauerziegel für ungeschütztes Mauerwerk sowie mit hoher Brutto-Trockendichte (> 1000 kg/m³) für die Verwendung in ungeschütztem Mauerwerk.

Einige seit Jahrzehnten bewährte Eigenschaften von Mauerziegeln sind in der euro päischen Mauerziegelnorm DIN EN 771-1 nicht enthalten. Aus diesem Grund hat die deutsche Bauaufsicht die so genannte Restnorm DIN 105-100 „Mauerziegel mit besonderen Eigenschaften“ auf der Basis der bisherigen, nationalen Mauerziegelnormreihe DIN 105 eingeführt.
Die Bezeichnung Klinker, das Synonym für höchste Dauerhaftigkeit eines Mauerziegels, kann nunmehr nur auf der Grundlage der Anforderungen der Mauerziegelnorm DIN 105-100 deklariert werden. Die Restnorm DIN 105-100 regelt darüber hinaus weitere für die Dauerhaftigkeit von Ziegeln wichtige Anforderungen, wie z.B. Rohdichte, Druckfestigkeitsklassen, Formate, Lochungen (Lochgeometrien) und Grenzwerte für Ausblühungen und treibende Einschlüsse. 

 

Definition der Mauerziegel für die Verblendschale

Mauerziegel ist der Oberbegriff für alle Ziegel, die zum Bauen von Wänden verwendet werden. Die Besonderheit aller Mauerziegel besteht darin,dass sie aus natürlichen Rohstoffen der Erde geformt und durch den Brand ihre endgültige Form und Eigenschaften erhalten. Die Mauerziegel für die Verblendschale (Sichtmauerwerk) müssen die Güteanforderungen der Normen DIN EN 771-1 und  DIN V 105-100 erfüllen und werden wie folgt definiert:

Vormauerziegel

Vormauerziegel sind HD-Ziegel, welche als Voll- oder Lochziegel in verschiedenen Strukturen und Farben hergestellt werden. Da Vormauerziegel der Witterung ausgesetzt sind, muss ihre Frostbeständigkeit durch Prüfung nachgewiesen sein.

Handformziegel

Handformziegel sind Vormauerziegel mit unregelmäßiger Oberfläche, dessen Gestalt von der prismatischen Form geringfügig abweichen darf. Handformziegel werden in der Regel ohne Lochung hergestellt.

Klinker

Klinker sind oberflächig gesinterte HD-Ziegel. Sinterung bedeutet, dass infolge der hohen Brenntemperatur bei der Herstellung die Sichtfläche einen glasigen, dichten Charakter erhält. Der Massenanteil der Wasseraufnahme darf bei Klinkern höchstens 6 % betragen und die Druckfestigkeit muss mindestens der Klasse 28 entsprechen. Klinker müssen eine mittlere Scherbenrohdichtevon mindestens 1,9 kg/dm³ aufweisen. Die Frostbeständigkeit muss durch Prüfung nachgewiesen sein.

Keramikklinker

Keramikklinker sind HD-Ziegel, die aus dicht brennenden, hoch wertigen Tonen geformt und gebrannt werden. Sie sind frostbeständig und haben einen Massenanteil der Wasseraufnahme von höchstens 6 %. Keramikklinker erfüllen die Bedingungen der Druckfestigkeitsklasse 60. Keramikklinker müssen eine mittlere Scherbenrohdichte von mindestens 2,00 kg/dm³(kleinster Einzelwert)1,9 kg/dm³) aufweisen. 

Formziegel

Formziegel werden meist als Zubehör zur schöneren Gestaltung und zur größeren Ausdruckskraft von Backsteinfassaden verwendet. Formziegel geben dem Mauerwerk einen zusätzlichen Verfeinerungsgrad und müssen mit besonderer Sorgfalt und Aufmerksamkeit eingesetzt werden, wenn sie integraler Bestandteil der Fassade sein sollen. Portale, Fensterbänke, Gesimse und Ecken können mit Formziegeln gestaltet werden. Darüber hinaus können komplexe Bauteile in gleicher Farbe und Struktur wie die Fassade aus Formziegeln hergestellt werden.

Lexikon von A-Z / zurück

Unsere Autoren

  • Marcel Lohmann
    Marcel Lohmann
    Marketingleiter, Hagemeister
  • Heike Thelen
    Heike Thelen
    freie Redakteurin
  • Dr. Christina Hagemeister
    Dr. Christina Hagemeister
    Geschäftsführerin, Hagemeister
  • Stefanie Kamphues
    Stefanie Kamphues
    Redaktions-Team
  • Dr. Dieter Figge
    Dr. Dieter Figge
    Sachverständiger. Ziegel-Fachverband
  • Simone Müller
    Simone Müller
    Redakteurin
  • Matthias Herking
    Matthias Herking
    Redaktions-Team
  • Isabell Reinecke
    Isabell Reinecke
    Redakteurin
  • Dorota Wilke
    Dorota Wilke
    Redakteurin
  • Koen Mulder
    Koen Mulder
    freier Redakteur

Blogarchiv

Blogroll

Tags

Architekt Architektur Architektur Außenschale Backstein Backsteingotik Baustoff Berlin Chilehaus Dehnungsfugen DIN Fassade Gebäudehülle Grafiker Hagemeister Hamburg Herstellung Jan Peter Wingender Klinker Klinkerarchitektur Klinkermauerwerk Klinkerwerk konstruktiv Kunst Langlebigkeit Maler Mauern Mauerwerk Mauerziegel Mies van der Rohe Mörtel Nachhaltigkeit Neubau Pflasterklinker Spätantike Technik Tektonik Ton Verblendung Vormauerziegel Werke Wärmedämmung Ziegel Ziegelmauerwerk zweischalige Wand

Jüngste Kommentare